Schokoladen-Kokos-Kuchen

Die saftige Versuchung ohne Gewissensbisse

Für Schokoholics, Veganer, Backmuffel und einfach alle die einen super saftigen Schokoladenkuchen ohne viel Aufwand und mit unendlich vielen Variationsmöglichkeiten lieben. Der Grundteig kann mit Schokoladenstückchen, ONE NATURE organic Nüssen, Kokosraspeln und Kernen nach Lust und Laune verfeinert werden. Eine schokoladige Versuchung, der man durch das Vollkornmehl und den ONE NATURE organic Kokosblütenzucker auch ohne zu große Gewissensbisse nachgeben kann. Eine exotische Note bekommt der Kuchen noch durch die Kokosmilch und die Kokosraspel.

  • 40 Minuten ohne Backzeit

  • Schokoholics | Naschkatzen | Veganer

  • mittlere Kochkünstler

Zutaten

190 g Vollkornmehl | 200 g ONE NATURE organic Kokosblütenzucker | 3 TL Kakao | ½ TL Backpulver | 1 Vanilleschote | Prise Meersalz | 120 ml Milch (80 ml Kuh-, Soja- oder Mandelmilch und 40 ml ONE NATURE organic Kokosmilch) | 120 ml Wasser (gerne auch einen Espresso und den Rest Wasser) | 75 ml neutrales Keimöl | 50 g Zartbitterschokolade | ONE NATURE organic KokosraspelONE NATURE organic Cashewkerne

Zubereitung

Die trockenen Zutaten abwiegen und vermengen. Die flüssigen Zutaten abmessen und verrühren. Trockene und flüssige Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren. Zartbitterschokolade schmelzen und Kerne klein hacken. Beides zum Teig geben und diesen in gefettete Formen füllen. Den Kuchen im 180° Grad vorgeheizten Ofen, kleine Form 35 – 40 Minuten, große Form 50 – 60 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen fertig ist. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und zuerst in den Formen und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Tipp: Der ausgekühlte Kuchen kann mit Puderzucker, Kokosraspeln oder einer Schokoladenglasur vollendet werden.