Walnuss-Dinkelvollkornbrot

Mmh wie das duftet

Mit diesem Rezept zieht der Geruch von frisch gebackenem Brot ins eigene Heim – ohne mühevolles kneten und stundenlanges gehen lassen der Hefe. Die Basis ist ein gesunder Dinkelvollkornteig, verfeinert mit knackigen Walnüssen, die beim Backen ihr volles Aroma entfalten und dem Brot eine besonders leckere Note geben. Den für die Hefe nötigen Zucker liefert hier Apfelsüße: eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Zucker.

  • ca. 10 Minuten Vorbereitung und 1 Stunde Backzeit

  • Veganer | Brotzeitler | Nussliebhaber

  • Einsteiger

Zutaten

500 g Dinkelvollkornmehl | 1 Würfel frische Hefe | 3 EL ONE NATURE organic Apfelsüße | 450 ml lauwarmes Wasser | 2 EL Apfelessig | 1 TL Meersalz | 200 g ONE NATURE organic Walnusskerne Hälften

Zubereitung

Den frischen Hefewürfel in eine Tasse bröseln und mit der Apfelsüße und 5 EL lauwarmem Wasser verrühren. Das Dinkelmehl in eine große Rührschüssel geben. In die Mitte eine Kuhle drücken und die Hefeflüssigkeit hinein geben. In einem großen Messbecher 450ml lauwarmes Wasser abmessen und den Essig sowie das Meersalz einrühren. Mit Knethaken oder einer Küchenmaschine beginnen den Teig zu verquirlen und nach und nach das Wasser aus dem Messbecher dazuschütten. Wenn der Teig schon relativ gleichmäßig vermengt ist, die Walnusskerne Hälften als Bruch dazugeben und nochmals gut verrühren. Wenn die komplette Wassermenge verbraucht ist, sollte ein sehr zähflüssiger Teig entstanden sein. Fetten Sie nun eine Backform (z.B. Kastenform) ein, z.B. mit MorgenLand Kokosöl, etwas mit Mehl bestäuben und den kompletten Teig in die Form geben. Auf die Oberfläche werden noch ein paar Walnusshälften gedrückt. Es ist kein Vorheizen des Backofens nötig – stellen Sie einfach die gefüllte Brotform in den kalten Ofen. Auf 200°C Ober/Unterhitze ca. eine Stunde backen. Falls die Oberseite droht zu dunkel zu werden, einfach mit einem Stück Alufolie abdecken. Wenn die Stunde vorbei ist, mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Brots stechen. Wenn nichts daran kleben bleibt und es sich „hohl“ anhört, wenn man oben auf die Brotkruste klopft, ist das Brot fertig. Wenn am Stäbchen noch feuchte Klümpchen o.ä. hängen bleiben, dann das Brot nochmal für 5-10 Minuten in den Ofen und danach den Test wiederholen. Wenn das Brot fertig gebacken ist, die Form aus dem Ofen holen und auf einem Rost auskühlen lassen. Erst in abgekühltem Zustand das Brot aus der Form lösen. Wenn das Brot vollständig ausgekühlt ist, ist es servierbereit.

Tipp: Auch getoastet macht es sich sehr gut. Durch die neutrale „Würzung“ passt dieses Walnuss-Vollkornbrot sowohl zu süßen, als auch zu herzhaften Aufstrichen. Als leckere süße Honigalternative eignet sich übrigens auch die Apfelsüße sehr gut.